Zinkdruckguss2019-11-16T22:19:17+01:00

Zinkdruckguss

Die Zukunft und die Steigerung der Produktivität des Zinkdruckgussverfahrens liegen in einer Optimierung der einzelnen Produktionsphasen. Die Schmierung der Gussformen spielt im Arbeitszyklus eine wichtige Rolle. Bei der Verarbeitung von Zamak-Legierungen liegen die meisten Schwierigkeiten bei Porosität und Unvollständigkeit der Gussstücke, gebrochenen Führungsbolzen, Fahrwerkbewegungen, Gussformtemperatur usw.

Trennmittel auf Wasser- und Lösungsmittelbasis bringen Probleme bei Produktion und Qualität mit sich: Mikroporosität, Mikroblasen usw.

Durch den Einsatz von DRY LUB SYSTEM im Zinkdruckguss können durch die wirklich innovative Schmiertechnik viele der oben angeführten Probleme vermieden werden. Die vielen installierten und seit Jahren erfolgreich laufenden Anlagen sind der beste Beweis dafür, was DLS leisten kann.

Stärken

  • Bessere Gleitfähigkeit des eingedrückten Materials

  • Drastische Reduzierung der Gussstückporosität

  • Weniger Ausschuss

  • Bessere Oberflächenbehandlung

  • Das Wachs ist nicht entzündbar

  • Die Gussformhälften müssen nicht trocknen

  • Umweltfreundliche Produktion

Wie funktioniert DRY LUB SYSTEM?

Der mittlerweile weit verbreitete Einsatz von Trockentrennmitteln auf Wachsbasis löst einen Großteil der porositätsbedingten Probleme.

Das Wachs, das in geringsten Mengen auf die Oberflächen der Gussformhälften aufgebracht wird, schmilzt bei Erwärmung und dringt so bis an die tiefsten Stellen vor.  Aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung steigert das Wachs die Gleitfähigkeit der eingepressten Zamak-Legierung und führt so zur Bildung einen „Außenhaut“ am Gussstück, wodurch die Oberflächenporosität deutlich verringert werden kann.

SCHÖPFER UND FÜHRENDER ANBIETER DES TROCKENSCHMIERSYSTEMS

Machen Sie sich selbst ein Bild

Videos mit Aufnahmen des Produktionszyklus bei Kunden.

YOUTUBE SCHAUEN

Haben Sie Zweifel?

Für mehr Klarheit hier einige der häufigsten Fragen mit den entsprechenden Antworten.
Wenn Sie keine Antwort auf Ihre Fragen finden, schreiben Sie uns.

Sind diese Tests sehr teuer?2019-11-06T23:17:58+01:00

Wir führen dieses ersten Tests vollkommen gratis durch.

Entstehen durch das Testen des Wachses Schwierigkeiten für die Produktion?2019-11-06T23:17:08+01:00

Bei Druckgießmaschinen von mehr als 125 Tonnen können manuelle Tests und danach automatische Tests durchgeführt werden. Bei kleineren Druckgießmaschinen erzielt man das Ergebnis nur mit automatischen Systemen, welche die Produktionsrate einhalten.

Wie viel Wachs muss man verwenden?2019-11-06T23:16:12+01:00

Eine genaue Zahl steht mir nur für die Herstellung von Abdeckplatten für Lichtschalter zur Verfügung: 0,002 g pro Platte.
Oft haben wir das Problem, dass man das Wachs beim Aufbringen nicht sieht. Hier ein etwas allgemeinerer Wert, den ich liefern kann: Einer unserer Kunden arbeitet 16 Stunden pro Tag mit 6 Druckgießmaschinen zu 125 Tonnen und braucht monatlich rund 5 kg.

Steigt die Temperatur bei der Herstellung von großen Werkstücken nicht zu stark an?2019-11-06T23:15:17+01:00

Vorausgesetzt, dass das richtige Thermomanagement der Gussform vorteilhaft ist, so bleibt das Wachs bis zu einer Temperatur von 260°C effizient.

Wir produzieren sowohl ästhetische als auch technische Produkte. Welche Vorteile können wir erzielen?2019-11-06T23:14:31+01:00

Wachse ermöglichen eine höhere Gleitfähigkeit und ein besseres Ablösen, wodurch die Schmierphase vereinfacht und verbessert wird. Wir haben Kunden, die Pumpengehäuse Luftdruckminderer, Pneumatikventile und gelegentlich auch Lampen produzieren, ohne Produkttyp zu wechseln.

Bei welcher Temperatur schmilzt das Wachs?2019-11-06T23:13:42+01:00

Das Wachs schmilzt bei einer Temperatur von 80°C. Seine maximale Wirksamkeit erreicht es bei einer Temperatur von mehr als 100°C, also der Standardtemperatur im Produktionszyklus. Nur bei sehr leichten Produktionsprozessen können temperaturbedingte Probleme auftreten.

Wie verhält sich das Wachs bei Kontakt mit den Gussformhälften?2019-11-06T23:12:55+01:00

Bei Kontakt mit der heißen Gussform schmilzt das Wachs und dringt aufgrund seiner chemisch-physikalischen Eigenschaften bis an die tiefsten Stellen vor.

Funktioniert Wachs gut als Formtrennmittel?2019-11-06T23:12:14+01:00

Wachs besteht ausschließlich aus aktiven Trennpartikeln; es sind weder Lösungsmittel noch Wasser vorhanden, die nur als Überträger fungieren.

Warum kann man die Fehler an der Oberfläche nur bei fertigem Werkstück sehen?2019-11-06T23:11:18+01:00

Während der Polier- und insbesondere während der Lackierphase neigt der unter der Oberfläche befindliche Wasserstoff aufgrund der Erwärumg des Werkstücks dazu, sich auszuweiten und jene Mikrokrater zu bilden, die sich dann an dem fertigen Werkstück erkennen lassen.

Reicht das aus, um Ausschuss zu vermeiden?2019-11-06T23:10:27+01:00

Ja! Unsere vielen Kunden bestätigen das. Aufgrund ihrer Eigenschaften, steigern die Schmelzwachse die Gleitfähigkeit der Zamak-Legierung und verbessern die Füllung des Gussstücks. In Folge ist die Oberfläche der hergestellten Werkstücke kompakter, auch weil keine Öle zum Einsatz kommen.

Warum verringert sich die Porosität?2019-11-06T23:09:14+01:00

Wenn die Zamak-Legierung eingepresst wird, formt sie zuerst den Außenteil des Gussstücks, um dieses dann auszufüllen. Die durch das Wachs verbesserte Gleitfähigkeit und das Fehlen von Ölen sorgen dafür, dass die sich ausbildende „Haut“ kompakter und sauberer ist.

Warum sollten wir Wachs verwenden? Unsere Ergebnisse sind zufriedenstellend und gut!2019-11-06T23:08:19+01:00

Ich bin sicher, dass Sie gute Ergebnisse erzielen. Doch um zu beurteilen, ob es Verbesserungsmöglichkeiten gibt, und um die spezifischen Kenntnisse auszubauen, sollten die mit Wachs erzielten Ergebnisse getestet und überprüft werden.

Interessieren Sie sich für das System
DRY LUB SYSTEM?

NÄHERE INFORMATIONEN ANFORDERN

Die Technologien von Dry Lub System für den Zinkdruckguss

Dry Lyb System
Dry Lub System
Dry Lab System - Zinkdruckguss - Altea Srl
Zinkdruckguss
Zinkdruckguss

Möchten Sie nähere Informationen

KONTAKTIEREN SIE UNS

Dry Lub System ®

ALTEA S.r.l. ist spezialisiert auf die Planung und Umsetzung von Anlagen zur Trockenschmierung

Firmendaten

Eingetragen im:
Handelsregister Brescia
Eingetragen im Verzeichnis der Wirtschafts – und Verwaltungsdaten mit der Nummer: BS-417322
Gesellschaftskapital:
€ 20.800,00 v.e.
Identifikationsnummer:
 IT0354914010
Steuerkennzeichen: 03549140170

Kontakte

über Europa, 27 25040 Monticelli Brusati (BS), Italien

Phone: +39 030 6854156

Web: www.alteasrl.it